MEIN BLOGTAGEBUCH




WILLST DU WISSEN, WAS SCHÖNHEIT IST, SO GEHE HINAUS IN DIE NATUR, DA FINDEST DU SIE.
[Albrecht Dürer]

My diary. Arjana

EINE KLEINE NOTIZ


SEIT EIN PAAR TAGEN: besonders auch gestern und heute, ermüde ich relativ schnell und häufig. Vielleicht liegt es auch an den Wetterveränderungen, diese Temperaturwechsel und Regen und Sonne und Wind. Nun, es ist nicht immer nur das Wetter. Vielleicht sind es auch die Ereignisse auf der Welt, die beängstigend sind. Es ist aber auch die Erholung, die fehlt, obwohl ich viel Ruhe habe.

Etwas, was sich über Jahre aufgebaut hat, kann nicht in kurzer Zeit schon in Ordnung sein. Das wird mir bewusst. Dennoch bin ich froh über viele Lichtblicke, auch kleine Dinge, die mich wieder motivieren. Und auch, wenn es immer mal wieder einen Schritt zurück geht, geht es doch auch wieder zwei Schritte vorwärts. Kleinigkeiten sind anstrengend geworden für mich und ich kann alles nur langsam angehen, auch im Haushalt und nur mit vielen Pausen. Wenn ich es dann bewältigt habe, ist es ein großer Schritt für mich und viel Wohlfühlgefühl.

Ich habe angefangen, mir endlich wieder einmal etwas Neues zu bestellen, zu kaufen, nachdem ich alte, gebrauchte Sachen aussortiert habe oder auch die nicht mehr passen. Das hat mir unglaublich Freude bereitet, auszuwählen und ich freue mich darauf, wieder etwas ganz für mich zu tun, mich zu verändern, mich zu verwöhnen mit neuer Kleidung und auch Wellness daheim.

In kleinen Schritten wieder zurückfinden, oh ja, ich freue mich über jeden kleinen Schritt nach vorn. Leichte kleine Veränderungen. Vorwärts gehen und doch auch immer wieder spüren, dass die Kraft noch lange nicht reicht, und dann nur die Zeit: Zeit habe ich keine mehr, nicht genug und auch das erdrückt mich. Ich werde weiter kämpfen und ich schaffe das! Liebe Gedanken an euch, meine Herzmenschen hier, die für mich da sind laut und leise.

IHR LIEBEN: ich habe eure Kommentare gelesen. So DANKE dafür! Ich antworte euch darauf an einem anderen Tag. Ich mag euch so viel Mut von mir abgeben wie ich hab! Danke, dass es euch gibt!

Nickname 17.07.2016, 11.52| (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: LEBENDIG | Tags: LEBENDIG

AN JEDEM TAG


ICH WÜNSCHE MIR VON JEDEM TAG:
dass du in Frieden leben kannst, in Glück, Geborgenheit und Liebe, er dir Gesundheit nur verschriebe. Ich wünschte mir, die Welt nur friedlich noch zu sehen, kein Hass, kein Neid, auch nicht Gewalt, nur Freundlichkeit, Verständnis... Halt.
Ich wünschte mir, dass man das Zuhören nicht verlernt, die Flamme der ewigen Liebe und Freundschaft im Herzen immer brennt.
Ich wünschte mir mehr aufeinander zuzugehen im Leben, Vertrauen, ein freundliches Wort, viel mehr Lächeln und mehr Zeit füreinander eben.
Öffne die Augen für die schönen Dinge vor deiner Tür! Ja, du wirst sehen, es gibt sie ganz nah bei dir.

Ich wünsche mir von jedem Tag weder Schätze noch Gold, sondern nur, dass die Welt wieder mehr zusammenhält!
[geschrieben 2004, Arjana]

Nickname 15.07.2016, 12.31| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: LEBENDIG | Tags: LEBENDIG, KREATIVES,

BEWEGEND


WORTE: von euch! Lieben Dank für jeden einzelnen Gedanken. Das ist, was wirklich unglaublich stärkt. So mutmachend und aufbauend. So hilfreich! Längst wollte ich hier schreiben. Ich darf es mir wohl nicht vornehmen, damit baue ich mir selbst wieder Druck auf und eine Mauer. Ich muss es fließen lassen, wie es sich gerade anfühlt. So wie meine Gedanken herauswollen, so ist es erleichternd und ich kann viel abbauen. was über Jahre entstanden ist.
So viel wollte ich sagen in den letzten beiden Tagen, aber ich saß nur vor diesem "leeren Papier" hier, angefangen und immer wieder "zerknüllt" wie echtes Papier, weil ich Gefühltes Auf und Ab nicht in Worte fassen konnte. Nicht hier.

Gern würde ich hier auch wieder eine Verbindung zu Twitter herstellen, wo ich schnell und kurz Gedanken formulieren kann über mein Smartphone, was mir auch hilft an jedem Tag, aber irgendwie funktioniert es nicht, einzubauen. Auch mein Instagram zeigt hier nichts mehr an, obwohl ich nichts verändert hatte und obwohl ich schon lange nicht mehr dort war. Das finde ich sehr schade. Vielleicht finde ich es ja noch heraus, wo der Fehler liegt.

Das ist auch nicht das Wichtigste. Das Wichtigste, dass es Menschen gibt, die zuhören, die verstehen oder es versuchen. Es gibt genug, die nicht verstehen, die sich daraufhin zurückziehen, weil es andere [Frauen] gibt, die da sind, besser aussehen, alles mitmachen wie auch immer. Ich weiß ja nicht, was in denen vorgeht. Ich sage mir dann immer, sei froh, dass es so ist, du warst nicht wertvoll und wichtig für diesen Menschen, auch wenn es Augenblicke weh tut. Es endet immer wieder gleich. Es gibt Menschen, denen ich von mir erzähle, anfange zu vertrauen, mehr von mir erzähle und dann sind sie plötzlich still oder fort oder nur da, weil sie mich brauchen. Ich kann immer sehr viel geben. Nur in diesen Augenblicken kann ich gar nichts geben, Null. Ich muss erst neue Kraft finden, die noch lange nicht da ist.
Aber dann gibt es auch wenige Freunde, die bleiben, so wie ihr und das stärkt so unglaublich, die mir nah sind, die mir meinen Freiraum lassen, die mich so sehen wie ich bin, die trotzdem da sind, die verstehen, wenn ich mich zurückziehen muss, mich verschließe und so viel mehr, vor allem aber, die mich nicht erdrücken, weil mich das blockieren würde. Ganz besonders viel Herz euch, Andrea, Mel und lieber Sternenflüsterer. Ich fühle mich aufgefangen und jeden Gedanken nehme ich für mich fließend wie Medizin, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Ich mag so gern mehr Stärke finden, um auch da sein zu können so für euch.
Niedergeschlagen von persönlichen Ereignissen, aber auch von jenen auf der Welt, suche ich jeden Strohhalm, den ich bekommen kann, ganz besonders in der Natur und nehme jeden Halt so dankbar an.

Gestern gab es wieder einen Augenblick, in dem dieser Schwindel wieder da war: ein Moment, der mir so sehr Angst machte und mir auch die Situation "allen sein", was wäre jetzt wenn... bewußt werden ließ, so wie bei diesem schlimmen Sturz damals. Es war nur ein kurzer kleiner Augenblick diesmal und ich konnte mich setzen und hatte Wasser und das Fenster war offen... schnell ging es mir wieder gut und dennoch...

Die Ergotherapie ist wunderbar hilfreich, auch dieser Mensch dort, der mit mir aller zwei Tage eine Stunde arbeitet. Alles so sanft. Außerdem spricht sie viel mit mir und ich kann mich gut öffnen. Ende Juli beginnen dann auch die anderen Therapien. Und ich beginne wieder zu arbeiten, Vollzeit. Ich will es so! Die Arbeit ist mein Halt, die Kinder und Jugendlichen.

Und was mich angeht: Ich suche nicht mehr, ich werde gefunden! Wer mich mag bleibt, ich laufe nicht nach. Ich bin ich und ich lerne, mir wichtig und wertvoll zu sein. Ich lerne Mut. Liebe Andrea, durch dich habe ich den Mut gefasst, nächstes Jahr im Sommer eine Woche ans Meer zu fahren. Du hast mich mit deinem Gedanken sehr motiviert. Ich werde es tun! Ja, so seid ihr, meine Lieben! Ich sage es euch, weil ihr es vielleicht gar nicht wisst, dass ihr mir so viel schenkt!!

Ich schreibe wieder, wie es sich anfühlt und ich vergesse euch nicht, zu lesen, zu schreiben, aber ich weiß auch, ihr seid geduldig mit mir und verzeiht, wenn es nur langsam vorwärts geht, oder auch nur mal ein kleiner Gruß kommt statt ein tiefer Gedanke, einfach nur um euch zu sagen ich bin da und denke an euch. Wenn ich mich gut konzentrieren kann, schreibe ich auch mehr. Danke für euer Verständnis, das ich bei euch immer finden darf.

Nickname 15.07.2016, 12.15| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: LEBENDIG | Tags: LEBENDIG

MEIN KLEINER RÜCKZUGSORT


MEIN SCHREIBEN UND SO: hier, bin so froh, über mein kleines Bloghäuschen, das ich hab, schreiben zu können, mich auch zurückziehen manchmal in mein Schreiben und zu fühlen, dass ihr da seid und ganz besonders du, liebe Andrea, Mel und mein Sternenflüsterer und Rob, dich vermisse ich noch. Aber ich weiß, dir geht es nicht so gut gerade und was du nicht weißt, ich denke viel an dich. Leise und laut, ich mag euch gern und über so viele Jahre nun schon begleitet ihr mich. Ich mag euch so sehr gern und ihr seid mir wichtig, auch wenn ich das nicht immer so zeigen kann oder zeige!
So freue ich mich aber auch über all die lieben Menschen, die auch bei mir hereinschauen und Menschen, die ich gerade erst kennenlerne. Es ist ein schönes Gefühl, euch zu spüren. Ihr seid so viel Halt für mich, gerade an diesen Tagen auch, einfach nur, dass es euch gibt.


Ich wünschte, ich könnte so vieles vergessen aus anderen Tagen und manchmal gelingt es mir auch und dann wieder kommt es auch zurück, weil da für mich lieb gewonnene Menschen waren, nur ich wohl nicht für sie. Es verblasst immer mehr mit der Zeit und doch ist es noch da wie Wunden, die nur schwer verheilen wollen. Ich verzeihe, dass macht es leichter für mich.

Dazu kommt die ganze Last, die ich alleine bewältigen muss, dazu die Angst, was noch alles auf mich zukommt. Kann ich all das schaffen? Ich bin mutig, manchmal verzweifelt, Tränen ganz plötzlich, dann wieder Lachen. Manchmal suche ich nach Worten, manchmal hab ich zu viel davon und weiß nicht wohin damit. Manchmal suche ich Nähe, dann wieder verstecke ich mich.

Ich bin selbst eine einzigartige Baustelle und muss erst einmal all das selbst reparieren bevor mich ein Mensch überhaupt kennenlernen mag. Das würde in diesem Augenblick auch viel Geduld und Warten bedeuten. Wer mag das schon. Niemand. Warum kompliziert, wenn es auch einfach im Leben gibt.
Es gibt genug andere Menschen auf dieser Welt mit denen man Freude haben kann ohne erst durch tiefe Täler zu gehen und holprige Steine aus dem Weg zu räumen.

Traurig macht es mich dennoch, wenn ein Mensch mir anvertraut, da mit durchzugehen, mir zu helfen durch da sein und dann aber sich umdreht und geht, weil es doch zu schwer ist oder Aussehen und andere Hintergründe eine größere Rolle spielen als der Mensch an sich und wie er fühlt.
Ich verkrafte es nicht mehr, dass jemand geht, den ich mag, auch daher ziehe ich mich ganz viel zurück.

Alles von gleich auf jetzt und sofort. Sich Zeit lassen, abgesehen von meiner Situation... Wenn es jemand ehrlich mit mir meint, wird er diese Geduld und Zeit aufbringen, einander langsam und leise sich kennenzulernen, zu schreiben und auch nicht nur Guten Morgen und Gute Nacht, auch vom Tag erzählen und von sich, Vertrauen erst einmal aufbauen... Ansonsten macht es für mich keinen Sinn.

Und gerade muss ich lernen, ganz viel nur an mich zu denken. Zu viel Kraft habe ich in den vielen Jahren investiert in Menschen, denen ich vertraut habe oder auch in Dinge, die es nicht wert waren. Ich wollte dafür nie etwas zurück, ich habe nichts zurückbekommen außer ein allein lassen.

Ich brauchte es jetzt, dieses rausschreiben, einfach drauf losschreiben und es ist wohl längst nicht alles, da ist so viel noch in mir drin, was ich verarbeiten muss. Ganz viel.

Aber ja. Ich kann auch lachen und es ist schön, wenn es Menschen gibt, die mich zum Lachen bringen, weil ich in diesen Momenten alles vergessen kann, weil es sich dann leichter anfühlt. Ich lache gern, nur überwiegt die Traurigkeit noch immer so viel.

Viele liebe Worte, ihr, die Natur, so viel was mich stärkt. Mein Leben ist noch nicht zu Ende, hey, ich möchte noch leben, erleben, entdecken, wieder Freude an so vielem finden, die Ängste nicht mehr zulassen, keine neuen Ängste haben müssen, vor allem keine Verlustängste mehr. Ich fühle mich erschöpft, vom Schreiben gerade und Weinen und auch erleichtert, all das rausgeschrieben zu haben und schreibe auch weiter.

Nickname 11.07.2016, 14.02| (6/6) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: LEBENDIG | Tags: LEBENDIG

SOMMERTAG


DIESER KLEINE TAG: hat heute so schön begonnen und es gibt Menschen, die mir durch ihre Worte  Lächeln schenken. Das fühlt sich gut an. Das hilft so unglaublich!

Ich schaffe es noch nicht immer, meine innere Ruhe zu finden. Viel zu oft setze ich mich noch selbst unter Druck. Kleinigkeiten werfen mich noch immer aus der Bahn. Worte aber von lieben Menschen bauen mich auf. Diese Menschen wissen oft gar nicht, wie sehr sie mir damit Kraft schenken, wie gut sie mir tun.

Heute ist ein schöner Tag. Es ist warm, hell und sonnig. Auf der Terrasse ist es traumhaft schön. Das mag ich gern und tue da ganz viel für mich, da ich schon 3 Jahre keinen Urlaub mehr hatte. So mache ich es mir hier so schön wie es geht. Was fehlt: das Meer! Ob ich es jemals wiedersehe? Vielleicht irgendwann, eines Tages.

Schreiben kann ich noch immer nur nach Gefühl, das kann nicht regelmäßig sein, auch bei euch. So beantworte ich auch Kommentare nicht immer, doch schon so gut wie es mir gelingt. Vor allem möchte ich mein eigenes Schreiben hier wiederfinden, weil es immer gut für mich war und es soll für mich im Vordergrund bleiben, damit es für mich nicht gleich zu anstrengend wird und ich mich nicht unter Druck gesetzt fühle.

Ich fange jeden Tag neu an mit mir und es ist noch ein langer Weg, den ich mutig gehe und mit allen Rückschlägen die mir begegnen, aber auch mit all der Stärke, die ich auch in mir habe und die liebenswerte Menschen bereit sind, mir zu geben ohne ein Nehmen zu erwarten, denn Zurückgeben kann ich noch immer nicht viel.

Manche Einträge sind nur für mich, dann schalte ich auch die Kommentarfunktion aus. Manche Einträge sind unter PW Schutz, nicht öffentlich und ich teile sie nur mit wenigen, mir nahestehenden Menschen. Mails bewältige ich nicht und schreibe daher nicht. Für mich ist es so gut machbar und ich freue mich auf meinen Blog und darauf, hier wieder mehr zu schreiben.

Nickname 10.07.2016, 12.02| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: LEBENDIG | Tags: LEBENDIG

DIESE MOMENTE


DIESE AUGENBLICKE: schön, dann wieder schwer und unter Tränen. Schwankend. Musik ist so hilfreich, auch wenn Tränen dann noch viel mehr fließen können. Manchmal. Auch erleichternd, nicht nur schwer. Worte und Gedanken, die von euch hier und auch anderswo, sie tun mir gut. Dafür danke ich. Ich schreibe morgen wieder, wenn der Tag wieder von Licht erfüllt ist. Gute Nacht. Danke, dass es euch gibt!

Nickname 09.07.2016, 22.44| PL | einsortiert in: LEBENDIG | Tags: LEBENDIG

UNERWARTET


DANN: wenn ich es schaffe, meine Gedanken ein wenig auszublenden, zur Ruhe zu kommen: dann, wenn es besonders still ist und unerwartet eine kleine Nachricht zu mir kommt, mit der ich nicht gerechnet habe, dann lächel ich und es ist wie ein besonderer Augenblick. Wie groß kann ein so kleiner Gedanke sein! Es berührt mich und vermag unglaublich viel Kraft zu schenken. Darin spüre ich die Macht der Worte. Es ist ein schönes Gefühl, dass es Menschen gibt, die an mich denken. Auch gerade jetzt in der Sommerzeit und Erholungszeit, da ich nicht fort kann. Diesen einen Moment mit dabei sein dürfen, teilen von schönen Augenblicken, das ist so lieb.

Nickname 09.07.2016, 12.38| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: LEBENDIG | Tags: LEBENDIG

BUCHEMPFEHLUNG



GELESEN: von Tim Berg "baumgrenze", ein Thriller. Dankeschön dafür! Das Lesen hat mir sehr viel Freude gemacht und nach den ersten Kapiteln wollte ich es dann auch nicht mehr aus der Hand legen, so spannend war es zu lesen. Ich mag die Schreibweise und Ausdrucksweise sehr. Ich habe mich eingefühlt in die Menschen und ganz besonders in Marc Bloom. Jeder Buchstabe wird lebendig und Bilder laufen in mir vorüber wie in einem Film. Lesen, anfassen des Buches, die Stimmung einfangen, gelesen bei Gewitter, Regen und Sturm, aber auch bei Sonnenschein. Mitfühlen, mitfiebern, alles war bewegend.
Die Spannung hält über jede Seite bis zum bemerkenswerten Ende. Das Buch ist sehr lesenswert! So mag ich Bücher, die man am Stück lesen mag, weil sie spannend sind und ich mich in Personen einleben kann. Für Augenblicke in einer anderen Welt sein, aber auch immer wieder die Realität vor Augen, vor der ich nicht fortlaufen kann. Wer gern lesen mag, ein Muss und für alle anderen, ein Beginn, zu lesen!
Ich freue mich schon heute auf mehr Bücher von dir, lieber Tim!

Nickname 09.07.2016, 12.07| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: LEBENDIG | Tags: LESENSWERT

TRÄUMEN

NOCH EINEN AUGENBLICK: bleiben. Nach einem warmen Sommertag nun noch ein Abendgewitter. Ich sollte längst schlafen, Ruhe finden. Dann ist da so ein Moment...
So liebe Gedanken erreichen mich und ich lächle.
Ein so schöner Augenblick und ich träume mich jetzt ganz weit weg und wenn ich bald einschlafe, dann mit einem Lächeln und verweilen in einem schönen Traum durch die Nacht. Ich möchte ihn gern festhalten, diesen Abendgedanken und längst ist er in meinem Herzen.


Nickname 08.07.2016, 22.25| PL | einsortiert in: LEBENDIG | Tags: LEBENDIG

JEDEN TAG NEU ANFANGEN KÖNNEN

EIN NEUER ANFANG: um zu schreiben. Ich habe alles archiviert für mich, Einträge und eure lieben Gedanken. Nach dieser langen Pause fühlt es sich gut an, den Blog aufgeräumt zu haben und ja, jetzt bin ich wieder motiviert. Das Gefühl, schreiben zu können ist wieder da. Ich freue mich darauf und gehe es schön langsam an, um mir den Zauber zu bewahren und auch euch.

Nickname 08.07.2016, 21.22| PL | einsortiert in: LEBENDIG | Tags: LEBENDIG

2016
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
I LIKE IT WHEN UNEXPECTED NICE THINGS HAPPEN




WIE DU SCHWIERIGKEITEN ANGEHST UND
ALLES IM LEBEN SONST,
DAS IST ES, WAS DICH AUSMACHT.





Dreh die Zeit weiter, dann werden die Farben kräftig und hell. Dreh sie zurück, dann verblassen die Farben ganz schnell. Doch drehst du zu schnell, umhüllt dich ein Grau bis Schwarz. Daher sei sorgsam mit dir und allem was dich bewegt. Dreh die Zeit so, dass sie dich mit kräftigen Farben im Leben umgibt. Du bist wertvoll und wirst von den Menschen geliebt. Arjana

Blumen und Blüten verzaubern, schenken uns viel Lächeln, machen den Tag bunt und so viel mehr lebendiger. Sie verbreiten Harmonie und ihr Duft ist bezaubernder als jedes Parfüm. In ihnen ist so viel Schönheit, so viel Natürlichkeit. Und manchmal weinen sie sogar. Wundervoller Zauber der Natur! Arjana



Mein Buch für 2016. Jeden Tag öffnet sich eine neue Seite des Lebens. Jeden Tag füllt sich das Buch mit neuen Erlebnissen, Erfahrungen, meinen Gedanken. Jeder Tag beginnt neu. Ich öffne das Buch und schreibe die Kapitel meines Lebens. Das Jahr liegt vor mir.
Freundliche Worte, sie kosten kein Geld und sind so einfach zu bauen: du musst nur nach den richtigen Buchstaben schauen! Setze sie zusammen, ganz einfach ist das! Der Baumeister bist DU und die Welt lernt durch freundliche Worte dazu. Und hast du ein Wort einfach mal falsch gebaut, dann lass dir helfen durch jemanden, dem du vertraust. Worte, sie bedeuten oft so viel, nutze sie, denn sie machen dich reich; Worte voller Gefühl bauen dich auf. Worte, kritisch formuliert bringen dich voran und ehrlich gemeinte Ratschläge bringen dich weiter dann. Miteinander reden oder nur dem anderen zuhören sind ein Gewinn für jedermann! Arjana



Textlinkliste
Nichts ist ohne Bedeutung, alles hat einen Sinn, jeder Augenblick, Licht & Schatten, Tag & Nacht, jeder Herzschlag.